Das Team Jenni Bürogestaltung

 

Bei der Landesmannschaftsmeisterschaft der Männer am 15. November in Schruns war der Judo Club Montafon durch Benjamin Tschugmell, Samvel Adamyan, Simon Brunner, Dominik Wolf, Dominik Steber, Raphael Dona und Samuel Hilbrand vertreten.  

Die Montafoner mussten gegen zwei Mannschaften antreten. Bei der ersten Begegnung kämpfte die junge Mannschaft gegen die gemischte Mannschaft „Judo Untergang“ aus dem UJC Dornbirn und dem JC Bregenz. Nach spannenden Kämpfen stand es zwischen den beiden Unentschieden. Bei der zweiten Begegnung gegen die Mannschaft „UJC Hohenems“ konnte sich die junge Mannschaft aus dem JCM nicht durchsetzen und verlor 1:5. Bei der Begegnung „Judo Untergang“ gegen „UJC Hohenems“ erzielten beide Mannschaften wieder ein Unentschieden. Mit einem Sieg und einem Unentschieden konnte „UJC Hohenems“ auf dem höchsten Platz des Podests stehen. Ohne Niederlage und mit zwei Unentschieden konnte die Mannschaft „Judo Untergang“ den zweiten Platz einnehmen.

Das Team „Team Jenni Bürogestaltung“ musste sich mit dem 3. Platz begnügen.

Samuel Adamyan blieb ungeschlagen und holte sich zwei Siege, Dominik Wolf und Raphael Dona gewann je einen Kampf.

 

Die junge erfolgreiche Mannschaft des JC Montafon

 

In der Turnhalle der Mittelschule Schruns-Dorf fand die dritte und letzte Runde Schülercup 2014 statt. Das Ziel der jungen Judokas war es, wieder so viele Punkte wie möglich zu sammeln, denn es hieß, den 3. Platz aus der Zwischenwertung zu behalten und sogar den Punkteabstand zu Dornbirn und Bregenz weiter zu verringern. Die 26 Starter (14 Buben und 12 Mädchen) aus dem JC haben gezeigt, dass sie noch sehr viel Power und Potenzial haben. Durch ihren Einsatz konnte der JCM sein Ziel erreichen und zur großen Freude des Trainers Thomas Wolf den 3. Platz mit nur einem Punkt Rückstand auf Dornbirn und Bregenz, beide ex aequo auf dem 1. Platz, in der Vereinswertung 2014 mit insgesamt 55 Punkten beizubehalten. Hohenems und Feldkirch folgen auf den weiteren Plätzen.

Vache Adamyan, Celine Salzgeber, Anna-Lena Schuchter und Sabrina Wolf mit weiteren Kämpfer aus den anderen Vereinen wurden zu den besten Sportlern 2014 Vorarlbergs gekürt und bekamen vom Vorarlberger Landesverband zusätzlich einen Pokal für ihre hervorragende Leistung während des ganzen Jahres.

 

Die Ergebnisse:

 

‒ 24kg

1. Tatevik Minasyan

2. Florin Stütz

7. Jessica Bitschnau

 

‒ 27kg

9. Clarissa Bitschnau

9. Ida-Maria Kesselbacher

19. Maria Rüdisser

 

‒ 30kg

9. Simon Müller

18. Maximilian Loos

 

‒ 34kg

3. Peter Wachter

7. Usman Bikaev

7. Kilian Bitschnau

9. Azamat Dschabajew

9. Alica Haug

13. Teresa Rüdisser

15. Tim Zech

16. Rasul Dalgatov

18. Tagir Umarova

 

‒ 38kg

9. Maria-Sofie Vallaster

12. Rudi Bachmann

 

‒ 42kg

2. Umar Dschabajew

5. David Zudrell

10. Kilian Knobelspies

 

‒ 46kg

1. Sabrina Wolf

 

‒ 50kg

1. Celine Salzgeber

 

‒ 55kg

1. Vache Adamyan

 

‒ 60kg

2. Anna-Lena Schuchter

 

 

 

Alle Starter des JCM zeigten sehr viel Einsatz

 

Über 200 Starter aus vier Nationen maßen sich in den Altersklassen U12, U14 und U16 bei der 41. Bodenseemeisterschaft in Bregenz.

Der Judo Club Montafon war mit 15 Sportler gut vertreten.

In der Altersklasse U12 waren 13 Judoka am Start. Sie zeigten viel Einsatz und schlugen sich tapfer durch, auch wenn nicht alle sich platzieren konnten. Für manche war es sogar das erste große Turnier.

Teresa Rüdisser (-32kg) errang den 1. Platz. Tatevik Minasyan (-25kg) und Clarissa Bitschnau (-28kg) freuten sich über ihren 3. Platz.

In der Altersklasse U14 gewannen Anna-Lena Schuchter (+52kg) und Vache Adamyan (-50kg) alle ihre Kämpfe und konnten den höchsten Platz auf dem Podest erzielen.

 

Die Ergebnisse:

U14

1. Platz

Vache Adamyan (-50kg)

Anna-Lena Schuchter (+52kg)

 

U12

1. Platz

Teresa Rüdisser (- 32kg)

 

3. Platz

Tatevik Minasyan (-25kg)

Clarissa Bitschnau (-28kg)

 

4. Platz

Maria Rüdisser (-28kg)

 

5. Platz

Ida-Maria Kesselbacher (-25kg)

Alica Haug (-36kg)

 

7. Platz

Jessica Bitschnau (-25kg)

Florin Stütz (-25kg)

 

9. Platz

Simon Müller (-30kg)

Rasul Dalgatov (-30kg)

Kilian Bitschnau (-34kg)

 

Ohne Platzierung

Tagir Umarova (-34kg)

Rudi Bachmann (-38kg)

 

 

 

1. Platz für Anna-Lena Schuchter und Watche Adamjan, 3. Platz für Celine Salzgeber

 

Beim 22. Internationalen Herbstpokalturnier in Kufstein waren 364 Judoka aus 9 Nationen am Start. Watche Adamjan, Celine Salzgeber und Anna-Lena Schuchter vom Judo Club Montafon waren wieder sehr erfolgreich. Vache Adamyan (U14 -50kg) holte sich ebenso den Sieg wie Anna-Lena Schuchter (U14 -57kg). Celine Salzgeber (U14 -52kg) holte Bronze.

 

 

Großer Erfolg bei dem 40. Werdenberger Herbstturnier in Buchs

Drei Nachwuchs Kämpfer aus dem Judo Club Montafon nahmen am 26. Oktober am 40. Werdenberger Herbstturnier in Buchs teil, das immer viele Judokas aus der Schweiz, Liechtenstein, Deutschland, Italien und Österreich anzieht.

Alle drei Sportler zeigten ganz gute Leistungen. Tatevik Minasyan war sehr stark und erreichte in ihrer Gewichtklasse und ihrer Altersgruppe U11 den ersten Platz. In der Altersgruppe U15 gewannen Anna-Lena Schuchter (+ 52kg) und  Vache Adamyan (-50kg) souverän alle ihre Kämpfe.

 

 

 

Anna-Lena Schuchter, Vache Adamyan und Celine Salzgeber

 

Mitte Juni fand in Venray (NL) zum 40. Mal eines der größten Judoturniere Europas mit ca. 1400 Teilnehmern aus 32 Ländern statt.

Unter den vielen Teilnehmern starteten die drei besten Nachwuchsjudokas aus dem Judo Club Montafon in der Altersklasse U15. Celine Salzgeber (-48kg) verfehlte in der Trostrunde durch ein kleines Malheur das Podest knapp und errang den hervorragenden 5. Platz. Vache Adamyan (-46kg) zeigte eine sehr starke Leistung und belegte den siebten Platz. Anna-Lena Schuchter (-52kg) konnte trotz starken Einsatz sich nicht wirklich behaupten und somit nicht platzieren.

 

Beim 16. Internationalen CREATIV Judoturnier in Frohnleiten (ST) am 21. Juni nahmen insgesamt 637 Sportler aus 18 Nationen teil.

Celine Salzgeber, Anna-Lena Schuchter und Vache Adamyan waren auch am Start. Sie kämpften in der Altersklasse U16, in welcher sie vom Jahrgang her die Jüngsten waren. Die Konkurrenz war besonders stark. Celine Salzgeber (-48kg) und Vache Adamyan (-46kg) verloren ihren ersten Kampf und konnten sich nicht mehr platzieren.  Anna-Lena Schuchter (-52kg) konnte drei Kämpfe von vier für sich entscheiden und erreichte somit den guten dritten Platz.

 

Beim 30. Rankingturnier in Uster (CH) erkämpften sich die drei Judokas Ende Juni erneut Podestplätze.

In der Altersklasse U15 waren Celine Salzgeber (-48kg) und Anna-Lena Schuchter (-52kg) sehr erfolgreich. Beide gewannen souverän alle ihre Kämpfe und erzielten den ersten Platz. Vache Adamyan (-45kg) konnte den dritten Platz errangen.

 

Das tolle Team des JCM

 

Beim vom Judo Club Dornbirn veranstalteten 4. Messestadt-Turnier nahmen 160 Judokas aus Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und Österreich teil. In den Altersklassen U10 und U12 durften nur die Anfänger bis Gelbgurt starten, um erste Wettkampferfahrungen zu sammeln und ein bisschen Wettkampfflair zu schnuppern, ohne sich an höheren Gürtelträgern messen zu müssen. Bei den Altersklassen U14 und U16 war das Turnier für alle Kyugrade offen. Es wurde in Fünfergruppen gekämpft, jeder gegen jeden. Sechzehn Judokas aus dem JCM waren am Start, davon errangen zehn einen Podestplatz. Mit 2x Gold, 2x Silber und 6x Bronze und 18 Punkten erreichte das Team des JCM von 16 Vereinen den hervorragenden vierten Platz in der Mannschaftswertung.

Die Ergebnisse:

 

1. Platz

Sabrina Wolf  U14

Rasul Dalgatov U10

 

2. Platz

Tagir Umarov U10

Mateo Rodriguez U10

 

3. Platz

Florin Stütz U10

Ida-Maria Kesselbacher U10

Clarissa Bitschnau U12

Simon Müller U10

Azamat Dschabajew U10

Umar Dschabajew U14

 

 

 

 

4. Platz

Jessica Bitschnau U10

Tobias Tschugmell U10

Kilian Bitschnau U14

Sezer Pachole U14

 

5. Platz

Tim Zech U10

Dominik Pfeifer U14

Die jungen Kämpfer beim 8. Randoriturnier in Hohenems

 

Vor kurzem wurde in Hohenems das 8. Anfänger Randoriturnier bestritten. 87 Starter aus Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz und Österreich nahmen an diesem Event teil. Dieses Randoriturnier dient vor allem dazu, Kindern mit wenig Kampferfahrung einen leichteren Einstieg in die Judowettkämpfe zu ermöglichen. Achtzehn junge und motivierte Judokas aus dem Judo Club Montafon hatten sich für dieses Turnier angemeldet. Sie wurden je nach Gewicht und Können in kleine Gruppen eingeteilt, in denen jeder Teilnehmer mindestens drei Kämpfe hatte. Die jungen Sportler meisterten mit viel Bravour dieses Turnier und alle hatten großen Spaß. Nach Beendigung aller Runden erhielten alle Teilnehmer als Belohnung eine verdiente Medaille.

 

 Erfolgreich teilgenommen am Randoriturnier haben:

 U12

Jessica Bitschnau

Clarissa Bitschnau

Emily Klug

Tatevik Minasyan

Maria-Sofie Vallaster

Johannes Auer

Rudi Bachmann

Niklas Bitschnau

Rasul Dalgatov

 

 

 

Saibek Guseinov

Kilian Knobelspies

Okan Öztürk

Benedikt Steinmaier

Thomas Stüttler

Tobias Tschugmell

Tagir Umarova

 

 

 

 

U14

Sezer Pachole

Dominik Pfeifer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die U14 Mannschaft des JC Montafon

 

Wichtige Punkte für den Judo Club Montafon sammelten wieder die jungen Kämpfer bei der 2. Runde Schülercup in Hohenems. Vierzehn Judokas des JCM erkämpften wertvolle Punkte für den Verein. Drei Siege durch Vache Adamyan (-46kg), Celine Salzgeber (-50kg) und Anna-Lena Schuchter (-55kg) gingen an den Judo Club Montafon. Insgesamt konnte der JCM sechszehn Punkte erringen.

Der JCM mit 32 Punkten liegt momentan an der dritten Stelle hinter Bregenz (39 Punkte) und Dornbirn (36 Punkte) vor Hohenems (18 Punkte) und Feldkirch (6 Punkte). Umso spannender wird die 3. Runde, die am 15. November in Schruns stattfinden wird.

Die Ergebnisse:

 

1.Platz           

Vache Adamyan (-46kg)

Celine Salzgeber (-50kg)

Anna-Lena Schuchter (-55kg)

 

2. Platz

Sabrina Wolf (-46kg)

 

 

3. Platz          

Maria Rüdisser (-24kg)

Luca Wiederin (-34kg)

 

 

 

5. Platz

Teresa Rüdisser (-34kg)

 

7. Platz

Tatevik Minasyan (-24kg)

Tagir Umarova (-30kg)

Tim Zech (-34kg)

Alica Haug (-34kg)

 

9. Platz

Kilian Bitschnau (-30kg)

Rasul Dalgatov (-30kg)

David Zudrell (-38kg)

 

Beim 22. Internationalen Osterpokalturnier in Kufstein  waren heuer 604 Judoka aus neun Nationen und 89 Vereinen am Start.

Aus Vorarlberg starteten 20 Judoka, darunter Celine Salzgeber und Anna-Lena Schuchter, die denJudo Club Montafon vertraten. Beide Kämpferinnen waren sehr erfolgreich. Celine Salzgeber (U14 -48kg) und Anna-Lena Schuchter (U14 -52kg) setzen sich in ihren Gewichtklassen gegen starke internationale Konkurrenz durch. Beide gewannen alle ihre Vorkämpfe und zogen somit ins Finale. Während Celine Salzgeber ihren Finalkampf für sich entscheiden konnte, musste sich Anna-Lena Schuchter gegen ihre Gegnerin aus Ungarn geschlagen geben und konnte den hervorragenden 2. Platz besetzen. Erwähnenswert ist, dass aus dem Ländle Celine Salzgeber sich als einzige den begehrten Siegerpokal holte.

Beim 26. Internationalen Gallusturnier in St. Gallen (CH) kamen knapp 700 Judokas aus acht Nationen zusammen. Wiederum vertraten Celine Salzgeber und Anna-Lena Schuchter den Judo Club Montafon. Beide jungen Damen blieben ungeschlagen und standen auf der obersten Stufe des Podestes.

 

 

Ein tolles U14-Team

 

 Die erste Runde Schülercup U14 fand am Samstag, 29 März in der Turnhalle Schendlingen in Bregenz statt. Es war in der Turnhalle jede Menge los, da 77 junge Kämpfer, darunter 19 Judoka aus dem Judo Club Montafon, am Start waren. Einige Gewichtsklassen waren sehr stark besetzt, so dass die Konkurrenz unheimlich groß war. Trotzdem zeigten die jungen Kämpfer aus dem JCM sehr viel Einsatz. Bei acht Kämpfern wurde dieser Kampfgeist belohnt. Nach sehr schönen und spannenden Begegnungen konnten sie einen Podestplatz erreichen und brachten somit dem JCM sechzehn wichtige Punkte. Der Judo Club Montafon steht momentan an der zweiten Stelle hinter dem Judo Club Bregenz.

 

Die Ergebnisse:

1. Platz Vache Adamyan (-46kg)

Anna-Lena Schuchter (-55kg)

2. Platz

Celine Salzgeber (-46kg)

Umar Dschabajew ( -42kg)

3. Platz

Maria Rüdisser (-24kg)

Stütz Florin (-24kg)

Samuel Luncz (-27kg)

Sabrina Wolf (-33kg)

5. Platz

Kilian Bitschnau (-30kg)

Peter Wachter (-30kg)

7. Platz

Tatevik Minasyan (-24kg)

Alica Haug (-34kg)

9. Platz

Ida-Maria Kesselbacher (-24kg)

Teresa Rüdisser (-30kg)

Usman Bikaev (-30kg)

13. Platz

Azamat Dschabajew (-30kg)

Simon Müller (-30kg)

Tim Zech (-30kg)

David Zudrell (-38kg)